Wellness

wellness header
Teilen  
Wohlbefinden ist das Ergebnis eines Lebensstils, bei dem mehrere Komponenten berücksichtigt werden müssen. Folgende sind dabei fundamental: geistige Unbeschwertheit und Gelassenheit, richtige Ernährung und angemessene körperliche Aktivität. Dazu gehört auch das Wasser. Unter seinen Anwendungsbereichen existiert nicht nur das Offensichtliche, d.h. die Ernährung und die Hygiene, sondern es gibt ebenso Thermalkuren, Hydrotherapien und Thalassotherapien. Es handelt sich um ein Heilmittel für Körper und Geist, das uns die Natur schenkt und das der Mensch seit jeher nutzt, auf allen Breitengraden und in allen Kulturen. Dabei sollte man jedoch nicht vergessen, dass es sich bei Thermalkuren, Hydrotherapie und Thalassotherapie um die älteste, traditionelle Medizin des Westens handelt. Andererseits sind die Praktiken auch heute noch aktuell und werden effizient auch bei der Heilung der Leiden des modernen Menschen eingesetzt.

Die Thermalkuren nutzen die therapeutische Kraft des Mineralwassers an Orten, an denen es natürlicherweise, mit unterschiedlicher Temperatur aus der Erde tritt. Das Wasser kann getrunken oder in Form von Bädern, Inhalationen, Duschen und Schlammbädern verwendet werden. Weiterhin kann man die Heilkräfte der natürlichen Grotten nutzen.

wellnessInsbesondere bei der Hydrotherapie wird der Körper über Güsse und Duschbrausen sowie über Teil- und Vollbäder erwärmt oder abgekühlt. Genauso verwendet man auch Wickel und Packungen sowie Waschungen und Abreibungen, jeweils warm oder kalt. Die Hydromassage kann mit Thermalwasser durchgeführt werden, muss dies jedoch nicht notwendigerweise: Das Wirkungsprinzip basiert nicht so sehr auf der Qualität des Wassers, sondern vielmehr auf seiner Temperatur. Ziel ist, über den thermischen Kontrast durch abwechselnd kaltes und warmes Wasser, die natürlichen Selbstheilungsmechanismen des Körpers zu aktivieren. Mitunter werden dem Wasser auch weitere Substanzen, wie Ton, Leinsamen und Heu beigemischt.

Die Thalassotherapie dagegen nutzt die der Gesundheit des Menschen wohltuenden Elemente aus dem Klima und dem Meeresambiente, d.h. Sonnenbäder oder Bäder in Meerwasser, Algenpackungen, Behandlung mit Schlick, Sand sowie Meeresluft, die durch die Bewegung der Wellen und/oder Luftmassen natürliche, jodhaltige Aerosole enthält. Es handelt sich um völlig natürliche Heilmittel, die von Thermalzentren oder Thalasso-Therapiezentren angeboten werden.

„Im Wasser liegt eine heilende Kraft“ erklärte der Priester Sebastian Kneipp in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und legte damit den Grundstein der modernen Hydrotherapie: einer Behandlungsmethode, die auf einer Vielzahl von Wasseranwendungen basiert. Teil- oder Vollgüsse, kalte, warme oder Dampfbäder, Waschungen, Barfußgehen (in besonderen Becken oder auch im Meereswasser oder in Bächen). Und das sind sie, die Hauptanwendungen der Hydrotherapie, die bereits seit der Antike bekannt sind. Wir möchten daran erinnern, dass die Wärme der bestimmende und wirksamste Faktor der Hydrotherapie ist: eine erste Reaktion lässt sich direkt auf der Haut beobachten, eine zweite später, wenn tiefer liegende Körperschichten erreicht werden, die mit der Oberfläche über Nervenbahnen verbunden sind. Durch eine örtliche Konzentration des Blutes gelingt es, die zu behandelnde Körperregion in eine Gleichgewichtssituation zu bringen.

Kneipp hat es verstanden, die Praxis der Hydrotherapie mit der Verwendung von Heilpflanzen zu verbinden; sowohl als Tee und Aufgüsse (intern) als auch als Badezusätze und Packungen (extern). Er entwickelte ein umfassendes und effizientes Gesamtsystem. Wobei es immer natürliche Behandlungen sind, welche die in jedem Individuum bereits existierenden Heilungskräfte anregen, um sie letztendlich zu aktivieren und auf diese Weise den Gesundheitszustand wieder zu stabilisieren.

Jacuzzi Spa>
Hot Tub
Jacuzzi Badezimmerwelt>
Bathroom
Finden Sie Ihren Jacuzzi-Händler>